Carolina Lundberg

„Manchmal versuche ich an einem Sommermorgen früh aufzustehen, wenn alle anderen noch schlafen. Ich nehme mein Fahrrad, fahre zum Meer und suche mir ein sonniges Plätzchen. Ich setze ein wenig Wasser für meinen Kaffee auf und gehe schwimmen. Danach toaste ich mir eine Scheibe Brot, brate ein Ei und genieße die erste Mahlzeit des Tages im Freien, ganz allein, in Ruhe.“

Mehr lesen
Ryan Wichelns

„Wir wussten vieles nicht, als wir hierher flogen – und genau darum ging es. In der Alaska-Kette zu sein, und besonders so weit draußen zu sein wie nur möglich, war unser hauptsächlicher Antrieb und das, was wir zwei Jahre lang geplant hatten.“

Mehr lesen
Benjamin Niclasen

„Seit einigen Jahren machen mein bester Freund und ich jedes Jahr eine Wintertour durch eine andere Region Lapplands in Schweden. Wir wechseln uns mit der Planung ab, und der andere weiß nicht, wohin es geht, bis wir losziehen. Während ich auf den Winter warte, überprüfe ich meinen OmniLite Ti Kocher und warte ihn für das Abenteuer. Gleichzeitig denke ich wehmütig an unsere letzten Touren.“

Mehr lesen
Aleksei Turovski

„Die Natur umgibt uns überall. In meiner Brusttasche zum Beispiel kann ich, wenn ich sehr sorgfältig suche, sicher eine Pilzspore finden.“

Mehr lesen
Harald Born

„Auch wenn es sich wie ein Klischee klingt, das hat mir eine ganz andere Perspektive auf bestimmte Dinge geschenkt. Ich genieße die Natur jetzt auf andere Weise als früher.“

Mehr lesen
Grethe Dullum

„Ich sitze also hier auf meiner Bank. Ich kann nicht mehr sehr gut sehen und mich nicht mehr so gut bewegen, aber die singenden Vögel, die sich brechenden Wellen und die rauschenden Baumwipfel schenken mir Ruhe. Der Duft von Frühlingsblumen, der Wind in meinem Haar und die Sonne auf meinem Gesicht – all das macht mich glücklich.“

Mehr lesen
Sunna Neuféglise

„Ich habe vor einigen Jahren angefangen mich vegan zu ernähren, um die Erde und all ihre Bewohner besser zu schützen. Wenn wir draußen essen …“

Mehr lesen
Markus Sämmer

„Es ist nicht immer einfach, ein 3-Gänge-Menü auf einer Bergspitze zuzubereiten. Wenn man jedoch die Essenz eines Rezepts findet, kann man auch eine vereinfachte Version zubereiten. So kann man beispielsweise Tiramisu zubereiten, indem man einfach mit Espresso getränkte Löffelbiskuits in Mascarpone taucht. Lecker.“

Mehr lesen
Tom Jutzler

„Diese Tagestouren in die Natur – mit Koch-Session – ermöglichen uns, unsere Akkus wieder aufzuladen. Herumwandern, rennen, ordentlich dreckig werden und sich wild und frei fühlen. Dann spüren wir, wie wenig wir brauchen, um glücklich zu sein!“

Mehr lesen
Alix Von Melle

„Ich liebe es, in der Natur Sport zu treiben und meine Lungen mit frischer Luft zu füllen. Ich könnte ewig in diesen Augenblicken verweilen, wenn mein Mann Luis und ich Berge besteigen oder Mountainbike fahren und dann eine Pause einlegen, um uns eine Tasse Kaffee zu kochen und die unberührte Natur zu genießen. Niemand kann mir diese Augenblicke wegnehmen, und sie können mit keinem Geld der Welt gekauft werden.“

Mehr lesen
Miklós Schnitzer

„Ich liebe Camping und sogar das Schlafen unter freiem Himmel. Und natürlich Kochen. Neben der Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme bietet das Kochen im Freien auch ein ganz einzigartiges Geschmackserlebnis. Es ist etwas Grundlegendes. Aus diesem Grund habe ich immer den Mimer Stove im Rucksack. Er ist schnell und leicht. Am wichtigsten ist aber vielleicht, dass ich ihn immer und überall einsetzen kann.“

Mehr lesen
Dario Rocco

„Wenn die Dinge zu schwierig werden, habe ich durch hartes Training und Erfahrung gelernt, zu entschleunigen. Darum beginne ich den Tag fast immer mit einem Ritual – der Zubereitung meines Morgenkaffees. Denn ein bestmöglicher Start in den Tag führt immer zu einem bestmöglichen Tagesabschluss. Egal, in welchem Teil der Welt ich gerade bin und an welcher Expedition ich auch teilnehme.“

Mehr lesen
Magnus Kalstad Forseth

„Ich nehme immer den Gravity Kocher mit, wenn ich mit der Familie unterwegs bin. Er ist stabil genug für große Töpfe, wenn aber die Kinder nach Pfannkuchen verlangen, schlägt die Stunde der Pfanne. In ihren Händen zeigen sie mir eine vertrocknete Blaubeere, ein wenig Kaninchendreck und ein paar Grashalme. ‚das ist für die Marmelade‘, verkünden sie mit einem strahlenden Lächeln.“

Mehr lesen
Stefan Lundgren

„Für mich gibt es für jede Mahlzeit einen Grund und ich frage mich in der Regel, warum ich genau dort und dann essen möchte oder muss. Geht es um das Erlebnis, darum, satt zu werden oder ist mir kalt und ich bin müde? Darauf passe ich die Zubereitung an.“

Mehr lesen
Lars Löwenborg

„An einem perfekten Tag, wenn der Wind, falls vorhanden, aus Westen bläst und die Sonne scheint, nehme ich meinen Aeril Kocher, etwas Feuerholz und ein Glas Wein mit zum Strand und setze mich auf unsere Bank aus Treibholz. Ich entzünde gemächlich das Feuer, damit ich Zeit habe, die anrollenden Wellen und die vorbeifliegenden Möwen zu beobachten und mich von den Flammen des Feuers faszinieren zu lassen.“

Mehr lesen
Milja Dropuljic

„Ich erinnere mich an diese Wanderung auf den Velebit in Kroatien – ein wunderschöner Augenblick, der noch besser wurde, als mir ein Mitwanderer eine Tasse frisch aufgebrühten Kaffee reichte. Ich habe diese verrückte Idee, auf jedem Gipfel, den ich erreiche, einen heißen Kaffee zu trinken. Und dank des Lite Plus Kochers habe ich diese Idee umsetzen können – der einzige Nachteil ist, dass ich oft zum Berg-Barista werde, weil wirklich jeder seine eigene Tasse frischen Kaffee haben möchte.“

Mehr lesen
Peter Amend

„Während ich hier stehe, unter diesen beeindruckenden Riesenmammutbäumen, merke ich, wie klein ich bin. Der Gedanke, dass dieser Baum über 2.000 Jahre alt ist – ein kleiner Babybaum, als die Pyramiden in Ägypten gebaut wurden – lässt mich demütig im Angesicht der Natur werden.“

Mehr lesen
Jeffrey Witter

„Ich liebe es, mit meiner Freundin zusammen eine lange Wanderung zu unternehmen und an einem wunderschönen Ort zum Mittagessen eine Pause einlegen. Ich glaube, dass es wichtig ist, Zeit in Dinge zu investieren, die einen glücklich machen. Essen und Kaffee zaubern mir immer ein Lächeln ins Gesicht, ganz besonders im Freien.“

Mehr lesen
Henrik Orre

„Wenn ich mit meiner Familie draußen unterwegs bin, ist es ganz egal, wo wir sind. Das kann ein Wald sein, die Berge, ein Park, das Meer – es ist der Kontrast zur Stadt, der es spannend macht. Die Ruhe der Natur verlangsamt den Puls von allen. Und wenn wir die Kinder beobachten, wie sie mit Stöcken, Zapfen und Blättern Spiele erfinden, motiviert uns das, dem geschäftigen Treiben der Stadt so oft wie möglich zu entfliehen.“

Mehr lesen